Undefined

Sehen Sie diesen Kurzfilm von Uwe Koenzen über die Auswirkung von Wasserkraft anhand der Soča. Der Film zeigt sowohl die hohe Schutzwürdigkeit der oberen Soča, als auch die heute schon durch Wasserkraftnutzung völlig degradierten unteren Laufabschnitte.

Die Altenau ist ein Bach in Deutschland, nahe Paderborn. Als Folge eines Hochwassers wurde er seit den 1970er Jahren kanalisiert, verbaut, verstaut. Doch jahrzehntelanges Engagement zahlt sich aus: nun wird die Altenau renaturiert. Vor kurzem wurde ein neuer Flussabschnitt der Natur zurückgegeben.

Flüsse sind vermutlich der am stärksten gefährdete Lebensraum überhaupt, aber sie sind auch einer der besten Lebensräume zu renaturieren. Ein gutes Renaturierungsprojekt kann Fischpopulationen sehr schnell vergrößern, wenn die übrig geblieben Dichte nicht bereits zu gering ist“ ... Die Duero River Basin Authority hat seit 2010 über 115 Hindernisse entfernt, und über 700 km Flusstrecke wieder verbunden. Hier ihr Clip:

Was für ein tolles Projekt! In der Dokumentation „The Raftmakers“ erkundet das Filmteam Flüsse in aller Welt auf selbstgemachten Rafts und dokumentiert die Auswirkung des Klimawandels auf Flüsse, ihr Ökosystem und die lokale Bevölkerung. Das Ziel ist den Zustand von einigen der faszinierendsten Fließgewässer der Welt von einem extrem nahen Blickwinkel zu beleuchten. Oft sind sie sehr verschmutzt, aber manchmal bieten sie wundervolle Beispiele des Zusammenlebens von Mensch und Natur.

Während im Balkan 2700 neue Staudämme geplant sind, werden diese Fehler in den USA bereits korrigiert - dort wird einer nach dem anderen abgerissen. Sehen Sie HIER was nach dem größten Staudammabriss in der Geschichte mit dem Fluss Elwha passiert. Hoffentlich wird die Renaturierung dieses Flusses als Musterbeispiel für den Abriss vieler weitere Dämme dienen.

Bewegte Bilder sagen mehr als 1000 Worte. Hier finden Sie kurze Videoimpressionen der 36-tägigen Balkan Rivers Tour! Viel Spaß! Die Bevölkerung des Vjosatals teilt unsere Vision: sie wollen keine Staudämme von PM Edi Rama – sie wollen dass ihr Fluss frei bleibt. Das Video zeigt Eindrücke der letzten Woche der Balkan Rivers Tour an der Vjosa, Albanien. Kamera: Rozle Bregar, Miha Avgustin, Aljaz Oblak

Seiten